Schwyzer Eliteschau 2003 in Rothenthurm (7. - 9. März 2003)

   

Starbuck-Tunia holt sich den Champion-Titel

und gewinnt zusammen mit ihrer Tochter Zoldo-Wunia die Abteilung Mutter-Tochter

Im Rahmen des Jubiläumsanlasses der Schwyzer Viehzucht fand am 9. März 2003 der Zentralschweizer-Züchtergruppencup in Rothenthurm statt. Die neun Züchtergruppen massen sich in insgesamt neun Abteilungen. Mit Spannung wurde die letzte Abteilung, jene der Mütter-Töchter, erwartet. Richter Eduard Lindner (Rosshaupten, Deutschland) spannte das äusserst zahlreich erschienene Publikum ein (fast) letztes Mal auf die Folter. Schliesslich gewannen unsere Tiere Starbuck-Tunia und Zoldo-Wunia die Abteilung. Der Richter begründete seinen Entscheid damit, sowohl die Mutter und als auch die Tochter würden das bestehende Zuchtziel hervorragend verkörpern. In der anschliessenden Wahl zur Champion durften beide Tiere noch einmal in den Ring. Eduard Lindner wählte die Champion auf äusserst sympathische Art und Weise, indem er alle Abteilungssiegerinnen bis am Ende im Ring liess. Von den insgesamt neun Tieren wählte er zunächst sechs aus. Darunter waren auch Starbuck-Tunia und Zoldo-Wunia. Von den am Ende verbleibenden drei Kühen schwang schliesslich Starbuck-Tunia oben aus und wurde Zentralschweizer-Champion.

Den Wettbewerb der Züchtergruppen gewann die Züchtergruppe Zug vor der Züchtergruppe Uri-Gotthard . Dritte wurde die Züchtergruppe aus dem Kanton Tessin. Die Züchtergruppe Luzern holte sich abgesehen vom bereits erwähnten ersten Rang in drei Abteilungen je einen zweiten und in einer Abteilung einen vierten Platz. Die Züchtergruppe Luzern belegte den vierten Schlussrang.

Champion-Kuh Starbuck-Tunja

Zoldo-Wunia gewinnt mit Mutter Tunja den Mutter-Tochter-Wettbewerb