Gotthard-Open vom 17.4.04 in Ambri-Piotta

 
Starbuck-Orina holt sich den 3. Abteilungsrang und
den Schöneuterpreis ihrer Kategorie
 

Schon im Vorfeld des Gotthard-Open stand die Starbuck-Tochter Orina aus unserem Stall im Mittelpunkt des Interesses. Immerhin spielte sie in einem Beitrag von SF DRS über den Kuh-Styler Simon Hirsbrunner eine nicht ganz unbedeutende Nebenrolle. Schon am Donnerstag vor der Schau war deshalb Silvia Zwygart vom "tpc" bei uns auf dem Betrieb, um die letzten Vorbereitungen mit Orina mit der Kamera festzuhalten.

Um einem allfälligen Verkehrschaos am Gotthard ausweichen zu können, entschieden wir uns schon früh, bereits am Freitagabend ins Tessin zu reisen. Der sonst so warme Süden empfing uns aber dann mit Regenwetter und tiefen Temperaturen und die Nacht im Tierzelt war alles andere als eine heisse Angelegenheit. Etwas heisser ging es dann am Schautag zu und her. Wiederum wurde die ganze Vorbereitung mit der Kamera festgehalten. Vorallem die Arbeit von Simon stand dabei im Mittelpunkt. Ob sich Orina im Feld der vielen tollen und meistens auch noch unbekannten Erstmelkkühe zu behaupten vermag, war nur schwer auszumachen. Mit grosser Verspätung begann dann endlich das Richten der Tiere. Orina musste in der ersten Kategorie starten und hatte es gleich mit zwei schauerprobten Konkurrentinnen zu tun. Zum einen war das Collection-Holly von Martin Haab (2. Rang in Lausanne) und Prelude-Planka von Paul Schwegler (div. Siege und Podestränge in Sargans). Diese zwei Kühe waren es dann auch, die mit ihrem Format und ihrer Kapazität den Richter Edwin Steiner zu überzeugen vermochten. Planka gewann schliesslich vor Holly. Für Orina blieb der gute 3. Abteilungsrang und ausserdem erhielt sie den Schöneutertitel dieser Klasse. Sie war übrigens die einzige Schöneutersiegerin, die nicht zugleich auch Abteilungssiegerin war. Bei der Wahl der Schöneutersiegerin des Tages hatte Orina dann allerdings schon zu viel Druck im Euter um nochmals ganz vorne mitmischen zu können. Den Schöneutertitel holte sich schliesslich Prelude-Sadis von Tino und Valo Gisler. Sadis ist eine Tochter der BRUNA-Siegerin Sarina. Den Champion-Titel holte sich
Rhytm Acqua-ET von Ezio und Nicola Pedrini. Sie war schon Rinderchampion in Lausanne und Europa-Champion in Paris. Weitere Infos zum ersten Gotthard-Open findet man auf www.gotthard-open.ch

Rangliste


v.l.n.r: Prelude-Planka von Paul Schwegler, Collection-Holly von Martin Haab und Starbuck-Orina


Orinas Spitzeneuter - gut genug für den Schöneutersieg in ihrer Klasse!


Silvia Zwygart vom SF DRS war immer da, wo es was zu filmen gab.